Support independent publishing: buy this book on Lulu.
Aus dem Tag
  Startseite
    Gedichte
    politische Gedichte
    Prosa
    polg it
    Seltsames
    Poesie
    Definitionen
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   
   Traumbriefe
   Gedichte Blogg
   Aus Tag und Traum

http://myblog.de/klauswachowski

Gratis bloggen bei
myblog.de





Linie Vier

in den Fenstern der entgegenkommenden Straßenbahn die gleichen Passagiere wie vor vierzig Jahren. Der gleiche Regen läßt meine Wurzeln faulen. Ich sehe die Armut in den Kinderwägen, und im mürrisch hinein blickenden Gesicht verbitterte Sehnsucht.

Die jungen Männer lachen und stupsen und schnauben. Kichern und Kickeln bei den jungen Mädchen. Eine nicht viel ältere Frau im Kopftuch tauscht mit ihrem strengen Begleiter von der Bartstoppel Zungenküsse. Der Fundamentalismus ist auch nicht mehr das, was er einmal war.

Alte Männer, Begleiter von Einrichtungs- und Einkaufsprojekten ruhen aus in von Möbeln entleerten Gedankenräumen, Frauen rasten auf der Flucht vor dem Schweigen der Wünsche. Es geht durch die esoterischen Labyrinthe der Kaufhäuser, manche ziehen sich verzweifelt an den Felsen von Designer-Shops aus dem Meer der Anonymität.

Die Tram fährt weiter in die Schnäppchenmeile 70%. Hier treffen sich Kichern und Spähen, Lust und Scham, die aus dem Elend den Provinz in die Schluchten der Stadt flohen. Hier im Feuchten schwillt der Schimmel der Kultur. Hier blüht irgendwo die Blume Deiner Erlösung. Die Kirche der Heiligen von der Fleischeslust öffnet ihre rot leuchtenden Tempel, die Priester von der Goldkette und die Priesterinnen vom Arschgeweih erleichtern Deine nach Berührung brüllende Sehnsucht.

Im städtischen Dampfbad schrubben zwei gefaltete Heilpraktikerinnen einander die Lust aus der Haut, als sei sie vom Satan entzündet. Der geht einsam durch die duftenden Aufgüsse des Saunameisters. In der Ruhezone versenken sich schließlich alle in die Phantasien von Roman- und Skandalfabrikanten. Sie fliegen, stürzen und landen schließlich weich in der Liebe, sie kämpfen tapfer und siegen gegen das Unrecht in der Welt. Sie ermutigen sich zu Liebe und sie ermuntern sich zu Hoffnung.

Endstation Hauptbahnhof: Linie 4 kehrt um. Bist Du bereit für nach Haus? Für die Berührung im whirlpool Familie?
Fliegen wie schön, vom Nest aus!

Und was gibts im Fernsehn? Man darf zusehen wie Fledermäuse in der größten Höhle der Welt fliegen. Kot von millionen Exemplaren, der von millionen Schaben wimmelt. Man sieht wie eine Fledermaus in Kot und Schaben versinkt, zuckt, zersetzt wird.

Das Kino gibt den Vorleser von Schlink. Sex and Crime macht die Deutschen ganz hektisch, wenn sich heraus stellt, dass die erfahrene Liebesmutter Killerin bei der SS war. Wäre es nur eine sehnsüchtige Frau gewesen, hätte man zumindest etwas Literatur erwartet. Bilder, Fühlen, Gedanken. So reicht die Mechanik, die ein Altersgefälle in Gang setzt für neugieriges Kaufen. Romantisches Geschichtenbasteln. Ein billiger Plot macht Kasse. Wer fühlt bekommt in all der Begeisterung an Sex und Nazicrime ein Gefühl wie eine in Kat und Schaben verzweifelt gegen das Versinken kämpfende Fledermaus in den Batu-Caves. Ist es das, was wir im Ruheraum des Wellnessparadieses über unsere heißen Steine von der Hoffnung gießen?

Klaus Wachowski 07.02.09
8.2.09 19:48





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung